Wochenwechsel. Ich wechsel heute in die 32. Woche und damit sind es nur noch genau 9 weitere Wochen. Puh, es wird ernst! Das sah man auch der Kinderwagenverkäuferin an, als wir letzten Donnerstag unser Wunschmodell bestellten. Ja, mag sein, dass wir das mal wieder auf den letzten Drücker gemacht haben, aber mal im Ernst, das ist doch nicht wahr, dass in Zeiten von Ecommerce Hersteller 8 Wochen und mehr brauchen, um ein Produkt zu liefern?! Das alles sollte aber noch genau auf die letzte Minute klappen. Nur beschleicht mich langsam ein Gefühl, dass unsere Kleine etwas früher kommt, nur um uns mal gehörig in den Arsch zu treten, weil wir so unvorbereitet sind. Eine gute Freundin hatte aber den passenden Konter: wenn sie nach euch kommt, kommt sie zu spät!

Arbeiten ist mittlerweile sehr anstrengend und ermüdend geworden. Noch 1 1/2 Wochen! Dann mindestens ein Jahr raus. Ich kann mir das noch gar nicht richtig vorstellen.

Einige DIY Projekte habe ich auch noch offen und von den vielen Dingen, die ich schon gemacht habe noch nichts gebloggt. Das sollte ich bald ändern, nur ist meine Aufmerksamkeitsspanne gerade eher so Eichhörnchenstyle.

31. Schwangerschaftswoche:

Gewicht:

+9,3kg 

Schwangerschaftsstreifen:

Freitag waren die Streifen ganz schön deutlich, heute sieht das Hautbild schon wieder besser aus. Generell kommt mir der Bauch freitags immer sehr aufgeblasen vor. Wachstumsschub? Stress der Woche?

Bauchnabel:

Hat nun ein kleines Vordach aus aufgespannter Haut bekommen. Er wirkt winzig im Vergleich zum restlichen Bauch.

Symptome:

Müde, die Rückenschmerzen, ab und zu ein leichtes Ziehen im Unterleib.

Wehenanzeichen:

Vielleicht bedeutet das Ziehen schon erste Übungswehen. Aber ganz ehrlich, keine Ahnung!

Heißhunger:

Pomelo!

Schlafverhalten:

Die Nächte werden wieder besser. Ich habe mich daran gewöhnt auf der linken Seite zu schlafen. Wenn ich aufwache, liegt der Bauch dann auch ordentlich auf der Matratze ab. Ich heb ihn dann immer vorsichtig mit meiner Hand an, bevor ich mich bewege und spüre deutlich das Häufchen Baby darin, das sich ganz kompakt eingekuschelt zu haben scheint. Total irre! Wären nicht die Toilettengänge, wären die Nächte recht ruhig

Kindsbewegungen:

Sie hat nun die Bürozeit für sich entdeckt! Nicht so cool, ich kann so nicht arbeiten! Dafür ist sie nachts gerade sehr ruhig.

Neuzugänge fürs Bebchen:

Der Laufstall! Dazu bald mehr auf dem Blog! Und der Herzmann hat Babyphones bestellt & so ein Tragetuch.

Unschönster Moment:

Ich war zum Schwimmen verabredet und merkte das erste Mal so richtig, dass ich meine Bikinizone nur noch blind rasiere. Fand ich fürs Schwimmbad nicht ausreichend und musste den Herzmann um Hilfe bitten. Ein anderes Mal musste er mir aus der Badewanne helfen, da ich leider schon zu viel Wasser abgelassen hatte. Den schweren Wäschekorb kann ich auch kaum noch heben. Schlimm ist die Tatsache, einfache Dinge nicht mehr mal so eben erledigen zu können.

Schönster Moment:

Als Marc den neuen Laufstall gleich aufstellte. Es passt super! 

 

Merken

Schwangerschaftsupdate Woche 31

Schon gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.