Warning: Use of undefined constant show_category_title - assumed 'show_category_title' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/11/d455120187/htdocs/app527080518/wp-content/plugins/category-seo-meta-tags/category-seo-meta-tags.php on line 510

Warning: Use of undefined constant show_tag_title - assumed 'show_tag_title' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/11/d455120187/htdocs/app527080518/wp-content/plugins/category-seo-meta-tags/category-seo-meta-tags.php on line 511
Last Minute Mitbringsel zu Weihnachten: Rockyroads | | minafohemia.de

Teuflich, ohne Mist! Die schmecken so abgefahren gut, dass ich nicht mal weiß, ob ich noch genug zum Verschenken übrig haben werde. Und beim Blogpost schreiben ist Naschen ja quasi vorprogrammiert. Ich klammer mich jetzt ganz tapfer an meinen Tee und tu so als gäbe es diese Tonne von Schoki gar nicht in meinem Esszimmer.

rockyroads-close (2)

Jetzt aber auf Anfang! Rockyroads heißen die kleinen leckeren Schokibissen und sie sind super fix gemacht. Regeln gibt es dafür eigentlich keine, denn rein darf, was persönlich gut schmeckt. Den Namen haben die Schokohappen unter anderen von den kleinen Minimarshmallows, die klassischerweise für Rockyroads in die geschmolzene Schokolade kommen.  Nach dem Ausstreichen und Erkalten lassen, erinnert das eigene Werk nämlich an eine „steinige Straße“. Ich schmelze die Schokolade immer im Wasserbad. Wenn ich das Wasser im Wasserkocher zum kochen bringe und anschließend den Herd nur noch auf „1“ stelle, hat es bei mir sofot die ideale Temperatur, um gleich loszulegen.

schoko-imwasserbad

Zum Teil kommen bei mir ganze Nüsse rein, wie zum Beispiel geschälte Pistazien oder auch gesalzene Macadamia Nüsse. Ja gesalzen, das schmeckt super lecker zusammen mit der Schoki! Zum Teil hacke ich aber die Nüsse auch noch mal, um anschließend kleinere Stücke über die noch flüssige Schokolade zu streuen. Quasi als Deko 🙂 Das Ausstreichen und Erkalten lassen klappt am besten auf einem Backblech mit Backpapier. Da bleibt auch nichts kleben, im Gegenteil, die Schokolade lässt sich super lösen!

freshrockyroads

Ich liebe die Minimarshmallows in den Rockyroads, das ist echt ein MUSS! Ich mach sie immer ganz am Schluss in die flüssige Schokolade, da sie nicht schmelzen sollen. In der Schokolade selbst sind sie dann von der Konsistenz trotzdem leicht zart schmelzend und schmecken gar nicht klebrig-zäh oder so, nein super lecker!

rockyroads-pistazien

Bei mir kommen eigentlich immer noch viele, verschiedene Nüsse rein (nichts also für Allergiker), nach Belieben ein paar Kerne (Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne zum Beispiel). Für die fruchtige Note sorgen Cranberrys. Die mag ich sehr viel lieber als zum Beispiel Rosinen. Außerdem mische ich manchmal die Schokolade oder gieße bei der nächsten Fuhre etwas von der einen Schokolade über die bereits ausgestrichene auf dem Blech. Ebenfalls eine gute Idee: Kinderriegel oder Yogurette in kleine Scheibchen schneiden und darüber streuen. Ihr merkt schon: unzählige Möglichkeiten!

rockyroads-total

Nach dem Erkalten und das kann tatsächlich eine Weile dauern (draußen auf dem kalten Balkon geht’s schneller!) kann man die fertigen Rockyroads dann in Portionen schneiden. Würfel oder Riegel, schräg oder gerade, egal! Beim Schneiden kann man schon ordentlich leckere Krümel abstauben, denn ein bisschen was bricht natürlich immer ab 😉

rockyroads-close

rockyroad-paeckchen-close

Feeeeertig! Und dann muss man es nur noch in kleine Päckchen packen und das Supernaschgoodie darf verspeist….äh verschenkt werden! Die kleinen Geschenkkistchen habe ich von IKEA. Damit die Schokolade nicht unschöne Flecken auf die, eigentlich auch sehr schöne, Verpackung macht, habe ich es jeweils noch einmal mit Geschenkpapier in Metalliclook (ebenfalls IKEA) ausgeschlagen. Das sieht einfach auch noch einmal hübscher aus.

So ich werd mich jetzt noch weiter bis Weihnachten beherrschen müssen, bevor meine Weihnachtsmitbringsel auf Reise gehen.
Ich wünsch euch was, bis dann!

Last Minute Mitbringsel zu Weihnachten: Rockyroads
Markiert in:             

Ein Kommentar zu „Last Minute Mitbringsel zu Weihnachten: Rockyroads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.