Meine erste kleine, selbstgemachte Sternchenrassel zeigte ich bereits auf Instagram. Eine ausführliche Anleitung wollte ich seitdem schon die ganze Zeit auf meinen Blog stellen, dann kamen aber doch ein paar Sachen dazwischen. Meine Aufmerksamkeitsspanne ist im Moment aber leider auch viel zu kurz. Bevor ich eine Sache fertig mache, habe ich schon wieder 20 neue angefangen. Ist das normal als Schwangere oder bin nur ich so? Ich fühl mich im Moment als hätte ich ADHS 😀 Nur dass ich, glaube ich, für meine Mitmenschen nicht so anstrengend bin, da ich gerade alles in DIYs kanalysiere. DIY-ADHS 😀

Obwohl es ja schon den ersten Fehlalarm bei uns letzte Woche gab, ist die 39. SSW Woche (noch ruhig). Ab und zu räkelt sich die Kleine mal kräftig im Bauch, dabei merkt man, dass es ihr langsam zu eng wird. Ich hätte ja gerne eine kleine Webcam da drin, mit der ich über eine App gucken könnte, was sie so macht. Der Gedanke geht sicher zu weit, aber ich bin so neugierig! Möchte wissen wie sie guckt, ob sie wach ist, ob sie auf mich reagiert wenn ich den Bauch streichele. Ich glaub das liegt daran, dass es nun langsam zeit wird sich kennenzulernen 🙂

Nun aber zur gehäkelten Babyrassel!

DIY: Anleitung Sternchenbabyrassel häkeln

Was man dazu braucht?

  • Natur Holzringe zum basteln. Am besten babyfreundlich, unlackiert, ohne Schadstoffe, die sehr glatt abgeschliffen sind. Gibt es in diversen Bastelläden, über Dawanda oder auch amazon.
  • Rasselglöckchen Rohlinge. Ich habe meine hier gekauft: amazon
  • Baumwollgarn, Häkelnadel, große Wollnadel, wenn man möchte noch ein Effektgarn
  • Füllwatte
  • Die Anleitung zu meinen Häkelsternen

Du häkelst also erst einmal 2 Sternchen in der gleichen Farbe nach dieser Anleitung. (Klick aufs Bild)

Wenn die beiden Sternchenteile fertig sind, lass bitte jeweils genug Faden am Ende überstehen. Du wirst bemerken, dass der einzelne Stern durch die großen Stäbchen in der Struktur recht locker und durchlässig ist. Das ist natürlich blöd, wenn man es später füllen möchte. Daher vernähe ich anschließend nicht nur den Faden, sondern verwebe ihn regelrecht entgegen jedes Stäbchen (auch im Mittelring), sodass der Stern wirklich „dicht“ wird.

Anschließend habe ich die Sterne noch mit einem Effektgarn, mit festen Maschen umhäkelt. Bei der mintgrünen Rassel mit goldenem Häkelgarn und bei der rostbraunen, mit kupferfarbigem Garn. Natürlich ist dieser Schritt optional und man kann ihn auch ganz einfach weglassen.

Leg dir vor dem Zusammensetzen ruhig schon mal alles zurecht: Füllwatte, Rasselglöckchen und Holzring. Um die beiden Teile zusammenzunähen nimm ruhig den überstehenden Faden vom Häkeln, der hätte eh vernäht werden müssen.

Jetzt leg beide Sterne zusammen und nähe sie um die erste Ecke zusammen. Dabei stichst du jeweils mit einem einfachen Überwendlingsstich in die festen Maschen.

Wenn die erste Ecke verbunden ist, dann stopfe sie schon mal ordentlich mit Füllwatte aus.

Danach legst du den Holzring dazwischen und nähst einfach weiter. An der Stelle, wo der Holzring sitzt, den Faden ruhig etwas fester anziehen, damit es schön sitzt.

Weiternähen und die Ecken schön ausstopfen, dabei darauf achten, dass das Rasselglöckchen noch durch die Öffnung passt. Ich stopfe auch um das Rasselglöcken aus, damit es nicht so hart in der Mitte sitzt. Das ist etwas frickelig, da das Glöckchen schon recht groß ist. Anschließend musst du nur noch die restlichen Ecken fertig machen, alles beim Stopfen etwas zurecht zubbeln und auch die allerletzte Öffnung zunähen. Den Faden ordentlich vernähen und fertig! Viel Spaß beim Nachmachen! Zeig mir doch gerne deine eigenen Ergebnisse über Instagram (Verlinken, Markieren Hashtag: #lilfohemiDIY oder schreib mir einen Kommentar, eine Mail, ich würde mich jeweils riiiiesig freuen! Auch freu ich mich über Feedback. Bis dahin liebe Grüße, Mina 😉

 

DIY: Baby-Sternrassel häkeln

Schon gelesen?

2 Gedanken zu „DIY: Baby-Sternrassel häkeln

  • 27. März 2017 um 4:26 pm
    Permalink

    Oh das ist ja eine süsse Idee <3 Bei mir im Umfeld gibt es dieses Jahr viiiiiiiele Babys – da kommt deine Sternrassel gerade wie gerufen! Danke für diese tolle Idee und die Anleitung. Die merke ich mir sehr gerne und probiers mal aus! =)
    Hab einen wunderschönen Abend – ich hoffe du kannst etwas Sonne geniessen.
    Lg Debby

    Antworten
    • admin
      30. März 2017 um 4:41 pm
      Permalink

      Liebe Deby, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Das freut mich sehr, dass dir meine Idee gefällt ❤️. Liebe Grüße, Christina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.